MEDIA

BAND

MARKUS NAEGELE

GUITAR | VOCALS

Drei Platten für die Insel: "Born to Run" - Bruce Springsteen; "It's Alive" - Ramones, "Let it Be" - Replacements Welcher Song soll auf deiner Beerdigung laufen: "Born to Run" vom Boss und "Can't Take My Eyes Off You" in der Version von Frankie Valli Lieblingssänger: Jeff Tweedy (Wilco) Peinlichster Lieblingssong: "Take On Me" - Aha Erste Platte: "Dedication" - Bay City Rollers Letzte Platte: "Stuff Like That There" - Yo La Tengo Welche Band geht gar nicht? Limp Bizkit (eigentlich alles, was Rap und Metal verbindet) Bester Pixies-Song: "Debaser"

RAINER GERMANN

BASS GUITAR | BACKGROUND VOCALS

Drei Platten für die Insel: Frank Sinatra: Songs For Young Lovers/Beach Boys: Pet Sounds/The Cure: Seventeen Seconds Welcher Song soll auf deiner Beerdigung laufen: "Smoke Gets In Your Eyes" - The Platters und "Will You Still Love Me Tomorrow?" - The Shirelles in Rotation Lieblingssänger: Bryan Ferry Peinlichster Lieblingssong: "One Of Us" - Abba Erste Platte: Sailor: Trouble Letzte Platte: Algiers Welche Band geht gar nicht? Rammstein Bester Pixies-Song: "Debaser"

KEVIN IPPISCH

GUITAR | BACKGROUND VOCALS

Drei Platten für die Insel: Black Rebel Motorcycle Club – Take Them On, On Your Own, Sonic Youth – Washing Machine, Tame Impala - Innerspeaker Welcher Song soll auf deiner Beerdigung laufen: Pavement - Grounded und The Doors - The Soft Parade Lieblingssänger: Stephen Malkmus Peinlichster Lieblingssong: Nancy Sinatra – Sugar Town Erste Platte: The Vines – Winning Days Letzte Platte: Baxter Dury - It’s A Pleasure Welche Band geht gar nicht? Genesis Bester Pixies-Song: "Debaser"

MICHAEL METZGER

DRUMS | BACKGROUND VOCALS

Drei Platten für die Insel: J.S.Bach/Glenn Gould - Goldbergvariationen, Johnny Cash - American Recordings I, Gerry Mulligan Quartet - Gerry Mulligan Quartet (1952/53) Welcher Song soll auf deiner Beerdigung laufen: Aria (Goldbergvariationen), J.S. Bach; Deutsche Bauernmesse von Annette Thoma Lieblingssänger: Johnny Cash Peinlichster Lieblingssong: "Jenseits von Eden" - Nino de Angelo Erste Platte: Giants of Rock'n Roll - Bill Haley, Chuck Berry, Fats Domino & Little Richard Letzte Platte: "Zaun" - Kofelgschroa Welche Band geht gar nicht? REM Bester Pixies-Song: "Where is my mind"

PRESS

We call it: Underground Rock Entertainment.

Biografie

Vier Herren frönen ihrer großen Leidenschaft zwischen Post-Punk, Glam und Underground: Man stelle sich vor, Hunter S. Thomson trifft auf Lou Reed am Coney Island Isar Ride, die beiden lassen sich von Wire, T-Rex, Babyshambles und Velvet Underground die Gitarren verstimmen, um dann Graham Coxon aufs Effektpedal zu kotzen. In Songs wie „Replacements“, „When Rock’n’Roll Was Here To Stay“ und „Give It“ werden kompromisslos Vorbilder und Jugenderinnerungen zitiert, „Heavy Metal Teenage Dream“ und „Check The Battery“ lassen Vaudeville Music Hall und trunkenen Ragtime Waltz anklingen und das namensgebende Titelstück gibt der Wiederkehr eines Todfeindes hymnische Züge bis zum Ende im White Noise. Everything goes – Altbekanntes bekommt ein neues Gewand, ungewöhnliche Arrangements brechen mit konventionellen Songstrukturen. Und sie sind auch sucker for a good melody, die im Ohr bleibt. Keep it simple, keep it real. FUCK YEAH: Markus Naegele (voc, guitar/Heyne Hardcore, Caroline Now), Rainer „Gussie“ Germann (bass, voc/Cat Sun Flower, Jesper Munk), Kevin Ippisch (guitar, voc/Twin Tone Trigger) und Michael Metzger (drums, voc/ Moulinettes, Philoma).
LIVE
 
  • July 13th 2016 - CORD Club, Munich (w/ Pristine)
  • August 10th 2016 - Theatron, Munich
  • October 14th 2016 - Digitalanalog, Munich

Trikont-Booking
Anna Nocon
booking@trikont.de
+49-151 62416626
booking.trikont.de

CONTACT

Write us an email, you're welcome!